Standing, Voice and Communication - für Frauen (Ausgestattet mit Ausstrahlung und einer Stimme, die trägt) (Workshop)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Astrid Herrmann
Umfang1 SWS
SemesterWintersemester 2022/23
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Teilnahmekriterien

Siehe TUMonline
Anmerkung: Bereitschaft zur Selbstreflexion

Lernziele

Am Ende dieser 3 Tage kann jede Teilnehmerin eine Portion Selbstbewusstsein für sich in Anspruch nehmen. Sie weiß um ihr Auftreten, ihre Stimmgewaltigkeit und weiß diese für einen Auftritt vorzubereiten. Sie erlebt sich selbst im Videomeeting und weiß gelernte Tricks immer wieder abzurufen. Durch Selbstreflexion und Rückmeldungen aus der Gruppe kann jede immer wieder an sich arbeiten, wenn Persönlichkeit und Auftreten gefragt sind. Das gilt für Videomeetings wie auch bei Präsenzauftritten.

Beschreibung

Sprechen ist mehr als schlaue Worte, es ist meine Stimmmelodie und meine Aussprache, es ist mein ganzes Auftreten. Schneller und direkter erlebbar wird dies bei Videomeetings oder wenn wir uns selber hören. Entscheidend ist dabei oft nicht das, was ich sage, sondern das Wie. Denn ich habe eine ganz bestimmte Vorstellung, wie ich wirken will auf mein Publikum. Doch wie geht das, dass ich damit im Augenblick und auch im Nachhinein damit einverstanden bin? Der Workshop wendet sich insbesondere an Frauen. Er möchte sie ermutigen, ihren Standpunkt und ihre Haltung als Frau wahrzunehmen, sich auszuprobieren und zu behaupten. Aber es geht auch darum, Rückmeldungen anderer zu bekommen und mit diesen aktiv zu arbeiten, diese positiv zu nutzen. Bei diesem dreitägigen Workshop werden wir nicht NUR ÜBER die Stimme etwas HÖREN, wir werden sie trainieren und mit ihr auf unsere Stimmungen hören. Wir werden Situationen schaffen, bei denen unser Standpunkt gefragt und herausgefordert ist. Spielerisch und ernst werden wir den Tücken und Chancen der nonverbalen und der verbalen Kommunikation auf die Spur kommen, indem wir uns selbst erleben und das Erlebte reflektieren. Kommunikation beginnt bei meinem Selbst-bewusstsein. Welche Wahrnehmung habe ich für mich und für mein Gegenüber und wie authentisch bin ich in dem was ich tue. Durch Körperübungen bzw. im Videotraining schauen wir nach unseren Bewegungen, Haltungen, Ressourcen und Begabungen. Wir nehmen uns Raum für Stimmübungen und schaffen Situationen für freies und erarbeitetes Sprechen.

Lehr- und Lernmethoden

Theoretische Ausgangspunkte aus der Psychologie, Physiologie, Stimmbildung und Sprecherziehung. Übungseinheiten zur Atmung, Stimmtraining und Aussprache sowie Körperübungen und Körperhaltung, Wahrnehmungsübungen, Kommunikationsspiele und Sprechübungen

Studien-, Prüfungsleistung

In dieser Lehrveranstaltung gibt es eine Prüfung und einen Leistungsnachweis (ECTS: 1). Am Ende des Seminars bereiten die Studentinnen ihren eigenen Vortrag vor und halten diesen vor der Gruppe. Dieser Vortrag wird in der Gruppe reflektiert und zum Abschluss schreibt jede eine Selbstreflexion der Leistung, der eigenen Lernschritte und des Lernerfolges der für zukünftige Auftrittssituationen wichtig ist (3-7 Seiten). Diese wird bis 4 Wochen nach Ablauf des Kurses erstellt.

Empfohlene Literatur

Handout zum Seminar; Eva Loschky: Gut klingen - gut ankommen; Effektives Stimmtraining mit der Loschky-Methode. Goldmann 2009 Alavi Kia, Romeo; Schulze-Schindler, Renate: Sonne, Mond und Stimme. Atemtypen in der Stimmentfaltung. Braunschweig 1996 Stefan Vera: Hey, dein Körper spricht! Worum es bei Körpersprache wirklich geht. Edel Books 2015 Julius Hey, Fritz Reusch (Hrsg.): Der Kleine Hey; Die Kunst des Sprechens. Schott

Links